Vorbereitung auf Dein Fotoshooting

Dein Pferde-Fotoshooting

Mit diesen Tips zu Deinen perfekten Fotos

Tierfotografie München

Dein Pferd

Atemberaubende Fotos benötigen gute Vorbereitung. Bringe Dein Pferd auf Hochglanz und achte dabei bitte auf folgende Dinge:

      • saubere Augen und Nüstern – zum säubern eigenen sich ölhaltige Babyfeuchttüchter. Die dunklen Augen- und Nasen/Maulpartien können mit ein wenig Babyöl eingeschmiert werden. Bitte nicht übertreiben, denn hier gilt: Weniger ist mehr!
      • auf Hochglanz geputzt – bei warmen Temperaturen empfehle ich eine Ganzkörperdusche vor dem Fototermin. Bitte nimm Dir genug Zeit, damit Dein Pferd ganz trocknen kann. Wenn Du am Vorabend wäscht, empfehle ich Dir Nachts eine Decke zu verwenden, damit Dein Pferd morgens nicht wieder dreckig ist.
      • Hufe sauber und gewaschen. Mit Huffett halte Dich bitte zurück. Sollten wir Bilder außerhalb von Sand und Wiese machen, fetten wir gern noch etwas ein.
      • Mähne und Schweif bitte frisch waschen – bei starken Verschmutzungen hilft z.B. Persil, Gardinenweiß, Backpulver etc. (Bitte darauf achten, dass die Hilfsmittel NUR für das Langhaar verwendet werden)
      • Mähne kann entweder offen oder schön eingeflochten/eingenäht werden. Die Frisur Deiner Pferdes sollte auch zu Deinem Outfit passen. Wenn Dein Pferd etwas welliges Langhaar haben soll, flechte die Mähne über Nacht ein – das sieht wunderbar auf Deinen Fotos aus.

Das Equipment

Überlege Dir im Vorfeld, welches Equipment wir bei unserem Fotoshooting nutzen wollen. Egal ob Halfter, Trense oder Vorführzaum – sauber muss es sein. Es empfiehlt sich, Leder einen Tag vorher einzufetten und gründlich zu reinigen.

Achte bitte auf folgende Dinge:

      • Das Equipment sollte zusammen passen. Suche Dir einen Passenden Strick zum Halfter. Unvorteilhaft sind sehr dicke oder bunte Stricke.
      • Unnötige Riemen und Lammfelle benötigen wir für unsere Fotos nicht – sie wirken eher störend im Bild.
      • In meinem Fundus befinden sich inzwischen einige unterschiedliche Halfter, die für Fotoshootings kostenlos genutzt werden können. Wir entscheiden gemeinsam, welches Equipment für welche Bilder passt und können uns natürlich auch für mehrere Sets entscheiden.
      • Zu jedem Fotoshooting bringe ich meine “Fotohalfter” mit. Ein sehr dünnes Knotenhalfter ohne Knoten. Dieses Halfter lässt sich einfach weg retuschieren. Sicherheit geht vor – so können wir auch in ungewohnter Umgebung Bilder OHNE Equipment auf dem Endergebnis entstehen lassen.

Die Wahl der richtigen Location

Wenn ich für unseren Fototermin zu Dir an den Stall komme, nutzen wir die direkte Umgebung. Gemeinsam sehen wir uns das Gelände rund um den Reitstall an und entscheiden gemeinsam, wo wir welche Fotos entstehen lassen. Viele Ecken, die oft unscheinbar erscheinen, eigenen sich perfekt für tolle Fotos.

Halte auch vor unserem Fototermin die Augen nach besonders schönen Plätzen offen wie:

      • Blumenwiesen
      • Sonnenblumen-, Kornblumen-, und Mohnfelder
      • Bachläufe, Weiher oder Flüsse
      • Waldlichtungen oder schöne Waldwege
      • blühende Bäume oder verfärbtes Herbstlaub
      • Steinbrüche oder Kiesgruben
      • und vieles mehr…

Solltest Du Dich für eine Location in deiner Umgebung entscheiden, bitte übe vorher, ob Dein Pferd sich dort wohl fühlt. Es wäre ärgerlich, dass am Tag des Termins festzustellen.

Solltest Du gerne eine andere Location nutzen wollen, sprich mich gerne an. Ich habe einige schöne Fleckchen, die ich für Fotoshootings nutzen kann. Wenn Du mobil bist, stehen uns viele schöne Orte für tolle Fotos zur Verfügung.

Besonders gerne bin ich an “meinem See“. Dieser ist im PLZ Gebiet 85386 und wir haben viele verschiedene Möglichkeiten vor Ort. Wir können Bilder am und im Wasser machen. Es gibt große Wiesenflächen, eine Allee und viele schöne Bäume. Außerdem ist dort der Sonnenaufgang besonders schön – früh aufstehen lohnt sich!

Ausdrucksstarte Freilauffotos

Du möchtest Dein Pferd in Bewegung fotografiert haben?Dann habe ich hier noch einige wichtige Dinge für Dich zum beachten!

Freilauffotos können auf zwei verschiedene Arten entstehen. Entweder haben wir eine schöne Koppel/Wiese zur Verfügung ODER wir longieren Dein Pferd. Bei letzterer Variante, wird das Halfter und die Longe im Nachhinein weg retuschiert. Dies geht allerdings nur, wenn mein mitgebrachtes Fotohalfter benutzt wird.

Freilauf auf der Wiese:

      • Koppel sollte ca. Reitplatzgröße haben (30x60m)
      • Kläre mit dem Stallbesitzer, ob und welche Koppel wir nutzen dürfen
      • Wähle eine Randkoppel OHNE Zaunwald im Hintergrund
      • Achte auf den Hintergrund. Häuser, Strommasten, Reitplätze, Autos etc. sind ungeeignet. Suche einen ruhigen, natürlichen Hintergrund wie Wald oder Feld.
      • Auf den Koppeln nebenan sollten keine Pferde stehen. Meist gibt es Unruhen und wir wollen nicht fremde Pferde in Aufruhr versetzen. Auch auf der Koppel, die wir nutzen, darf kein anderes Pferd mit dabei sein.
      • In seltenen Fällen eignet sich auch der Reitplatz für Bewegungsbilder. Das sehen wir uns gemeinsam vor Ort an und entscheiden.

Bewegungsfotos an der Longe

      • Suche dafür eine Wiese mit schönem Hintergrund und kläre mit dem Besitzer/Bauern unbedingt ab, ob wir sie nutzen können
      • Auch andere Orte wie ein Steinbruch, Kiesgrube oder ein Blumenfeld eigenen sich besonders gut. Auch hier bitte unbedingt mit dem Besitzer abklären!
      • Dein Pferd sollte sich gut longieren lassen – zumindest nicht total dagegen wehren, denn dann können wir keine schöne Bewegungsfotos einfangen.

Allgemeines zu Bewegungsfotos

      • Beinschutz wie Bandagen oder Hufglocken können nicht ohne weiteres Retuschiert werden. Sollte Dein Pferd aus Sicherheitsgründen welchen benötigen ist dieser auch auf den fertigen Fotos zu sehen. Gegen Aufpreis ist eine Retusche im Einzelfall möglich.
      • Achte darauf, dass Du Dein Pferd 1-2 Tage vor dem Fotoshooting nicht komplett auspowerst, damit wir ausdrucksstarke Fotos bekommen. Müde Pferde präsentieren sich nicht so schön – deshalb bitte auch nicht vor unserem Fototermin ablongieren außer es ist UNBEDINGT notwendig.
      • Bei Freilauffotos ist mind. ein Helfer, besser noch zwei unabdingbar.
Tierfotografie München
Tierfotografie München
Tierfotografie München
Tierfotografie München
Tierfotografie München

Das Wetter

Keine Angst vor “schlechtem” Wetter. Das gibt es in der Fotografie nicht – besonders wenn wir Fotos von Dir und Deinem Pferd gemeinsam schaffen, brauchen wir nicht strahlenden Sonnenschein. Jedes Wetter hat seinen ganz eigenen Reiz und es können bei Regen und bewölktem Wetter ganz großartige Fotos entstehen.

Nebel eignet sich beispielsweise super für eure Fotos und auch Sonnenschein hat seinen eigenen Reiz.

Fotoshootings werden bei mir selten wegen schlechtem Wetter abgesagt, außer es regnet in Strömen!

Ansonsten finden meine Fotoshootings bei jedem Wetter statt! Sollte es ganz schlecht sein, handeln wir spontan – auch ist beispielsweise in den meisten Fällen eine Änderung der Uhrzeit möglich um dem Regen zu entgehen. Wir besprechen dieses Thema ein paar Tage vor unserem Termin, sobald das Wetter absehbar ist. 

 

 

Tierfotografie München
Tierfotografie München
Fotoshooting

Die Wahl der richtigen Uhrzeit 

Wir können zu jeder Tageszeit schöne Bilder zaubern. Es kommt ganz auf Deinen Geschmack, die Location, die Jahreszeit und die Uhrzeit an, welche Bilder wir gemeinsam kreieren. 

Der Sonnenauf- und Sonnenuntergang eignet sich besonders für romantische Fotos mit Gegenlicht. Danach bzw. davor können wir das normale Tageslicht nutzen und so verschiedene Lichtstimmungen während unseres Fototermins einfangen.


Wenn Du Bilder im Sonnenauf- oder Untergang haben möchtest, achte bei der Wahl der Location bitte auf den Sonnenstand und somit auf die passende Uhrzeit. Gerne berate ich Dich zu diesem Thema.

Ich persönlich bevorzuge den Sonnenaufgang – es ist die schönste Lichtstimmung am Tag und man wird für das frühe aufstehen belohnt!

Bei bewölktem Wetter entstehen wunderbar weiche und harmonische Fotos. Im Sommer bevorzuge ich Schattenplätze, um diese weiche Stimmung einzufangen um nicht mit hartem Sonnenlicht arbeiten zu müssen.

Deine Kleidung

Hier sind Dir keine Grenzen gesetzt und Du kannst anziehen, was Dir gefällt und worin Du Dich wohl fühlst.

Ich empfehle helle Kleidung, Pastelltöne, Grautöne und gedeckte Farben. Allerdings sind Farben auch gerne gesehen – bitte nicht zu aufdringlich! Strick, gehäkelte Teilchen, Klamotten mit Spitze – schlicht und verspielt darf es gerne sein.

Kleider, Hosen, Blusen, Overalls, Reitkleidung, Ponchos und und und! Nimm verschiedene Outfits zu unserem Termin mit und wir entscheiden gemeinsam was am besten zur Location und zum Wetter passt. Natürlich kannst Du Dich auch während unseres Termins gerne umziehen. Denke auch an sonstige Accessoires wie Hüte, Ketten, Halstücher, Blumen, Haarschmuck u.s.w.

Tierfotografie München
Tierfotografie München

Du brauchst etwas Inspiration? Es darf auch gerne etwas besonderes sein wie:

      • Indianerlook
      • Bohostyle
      • Turnieroutfit
      • Westernstyle
      • und und und!

Oder verbinde Dein Hobby mit Deinem Fotoshooting. Bogenschießen, Tanzen, Ballett, Instrumente oder welchem Hobby du auch sonst leidenschaftlich nachgehst!

Helfer…

… sind so wertvoll und wichtig!

Bitte organisiere für Dein Fotoshooting mindestens einen Helfer. Es ist von großem Vorteil, wenn er selbst mit Pferden vertraut ist. Sollte es Dir nicht möglich sein, eine helfende Hand zu organisieren, bitte sprich mich an und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung.

Apropos Helfer: Ich “arbeite” zusammen mit meiner Zwergpinscher Hündin Aki – sie ist gesund und verträglich. Sollte es bei Dir am Stall ein Problem sein, einen fremden Hund mitzubringen, lass es mich bitte vorher wissen, damit ich einen Hundesitter organisieren kann.

fotoshooting
Tierfotografie München

Produktpräsenstation

Wenn wir mit unserem Fotoshooting fertig sind, möchte ich Dir gerne einen Einblick in meine Fotoprodukte geben. Deswegen habe ich meine Demoprodukte dabei und zeige Dir diese gerne vor Ort.

So kannst Du Dir ein Bild davon machen und ich erkläre Dir die Eigenschaften und Möglichkeiten. Das ganze ist natürlich unverbindlich und verpflichtet Dich zu nichts.

Meine Kunden lieben es, das eigene Zuhause mit den Fotos zu füllen. Ob Wandbilder, Fotos im Rahmen oder ganze Fotobücher – solche Erinnerungen sollten nicht nur auf der Festplatte liegen.

Nach dem Footoshooting

Spätestens 10 Werktage nach unserem Fototermin bekommst Du per E-Mail einen Link zur Deiner persönlichen Auswahlgalerie. Dort kannst Du ganz bequem Deine Fotos ansehen, sortieren und auswählen.

Die Bilder, die Du dort siehst, sind bereits ALLE grundbearbeitet und optimiert. So kannst Du Dir vorstellen, wie das Endergebnis aussehen wird. Nachdem ich Deine Auswahl erhalten habe, sende ich Dir per E-Mail die Rechnung zu sollte noch ein Betrag offen sein. Nachdem diese beglichen ist, starte ich mit der finalen Bildbearbeitung. Die Bildbearbeitung wird je nach Auftragslage zwischen 2 und 6 Wochen in Anspruch nehmen.

Hier findest Du nun noch einige Beispiele für Retusche und Bildbearbeitung. Aufwändige Retuschen sind gegen Aufpreis möglich. Solltest Du irgendwelche Wünsche haben, spreche mich auf jeden Fall an!

[wb_vc_before_after_image_comparison]

close
Claudia Rahlmeier

Keine News mehr verpassen!

Erfahre als Erster, sobald neue Workshops und private Shooting-Termine verfügbar sind und von Dir gebucht werden können. Als Geschäftskunde kannst Du den für Dich relevanten Newsletter auswählen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.