Rebecca und ihr Spanier Quitador

Rebecca kenne ich schon ein Weilchen, denn 2016 habe ich sie und ihr damaliges Pony Lucky fotografiert. Dieses Mal sollte es um ihr neues Pferd gehen – um den schönen großen Spanier Quitador!

Rebecca wollte mit ihrem Andalusier zu mir kommen und wir trafen uns an der schönen See Location. Die kennen bereits einige von euch – doch für Rebecca & Quitador war es neu. Wir waren etwas gespannt, wie der hübsche Kikki (das ist sein Spitzname) sich beim Fotoshooting benimmt – ist er doch erst zarte 4 Jahre alt.

Deswegen entschieden wir uns erst für Fotos mit seiner Trense. Sicherheit geht vor und noch dazu, ist ein Reitzaum für Fotos nicht ungeeignet.

Wir starteten mit innigen Schmusefotos von den Beiden und sie harmonierten wirklich sehr!

Nachdem wir ganz tolle Momente der Beiden einfangen konnten, gingen wir ein Stück weiter auf eine große Wiese. Da der junge Spanier total ruhig war, wechselten wir von Reittrense zum dünnen Fotografenhalfter – das ist ein dünnes Seilhalfter, welches bei der Bildbearbeitung restlos verschwindet. So können wir ganz freie Fotos kreieren ohne auf die Sicherheit verzichten zu müssen!

Der nächste Fußmarsch führte uns zum nahegelegenen See. Er ist echt ein Traum – eingerahmt von Weiden und anderen schönen Bäumen ist er ein Traum zum Fotografieren! Dort angekommen fotografierten wir vorerst außerhalb des Wassers – ein paar schöne Portraits von Kikki sowie nochmal Bilder der Beiden zusammen.

Im Anschluss durfte Kikki sich das Wasser genauer anschauen – wir wussten gar nicht ob er Wasser mag oder dort rein gehen möchte. Doch es stellte sich raus, der große Spanier liebt Wasser! Das planschen war eine super Belohnung – er hat das ganze Fotoshooting suuuper mitgemacht – ich bin ganz stolz auf ihn!

Christina und Hansi

Im Sommer war ich zu Gast auf dem Kisterlof in Kranzberg. Dort war ich für die liebe Christina und habe sie und ihr Deutsches Reitpferd Kasthago kennen gelernt.

Er hat den süßen Spitznamen Hansi und hat mit seinen 24 Jahren wirklich traumhaft mitgemacht.

Wir hatten eine so schöne Lichtstimmung und haben im Schatten wunderbare Fotos zaubern können.

Unten am Reitplatz ist direkt der Eingang zum Wald und das haben wir uns auch nicht nehmen lassen. So viele mögliche Fotoplätze gibt es rund um den Stall. Ich bin ganz verliebt in die Fotoserie!

Dante & Dare2Be

Im Frühjahr 2018 war es wieder soweit und Martina kam mit ihren Pferden zu mir für eine Fotosession.

Dante, der schöne große Fliegenschimmel hat mich schon vor ein paar Jahren besucht und er durfte in der Kiesgrube posieren und modeln. Damals habe ich mich total in ihn verliebt. Er hat eine wahnsinnig tolle Ausstrahlung und man ist total geerdet wenn man neben im steht. Auf der anderen Seite ist Dante ein Bewegungswunder und nicht umsonst hoch erfolgreich in der Dressur. Ich habe mich total gefreut ihn wieder zu sehen!

Dare2Be habe ich bei dieser Session zum erstem Mal kennen gelernt und war auch sehr fasziniert von dem großen Rappen. Ein ganz tolles Pferd – die Bilder sprechen für sich! Auch Dare2Be ist ein super erfolgreiches Dressurpferd und durfte für mich auf der Blumenwiese zeigen was er so kann!

Die zwei kamen total entspannt an der Location Nähe Dietersheim an. Die Fahrt von Rosenheim nach München ist für die zwei ein Kinderspiel und sie hatten richtig Spaß an der Abechslung „Fotoshooting“

Amira und Farih – zwei besondere Rhodesian Ridgeback Hündinnen

Im Sommer 2018 hatte ich die Ehre die beiden schönen Ladys zu fotografieren.

Amira und Farih sind zwei Rhodesian Ridgeback Hündinnen mit so einem wahnsinnig schönen Ausdruck.

Direkt bei mir ums Eck, im Mallertshofener Holz, haben wir diese wunderbaren Fotos entstehen lassen.

Zusammen mit ihrem Menschen Tina haben wir eine schöne Zeit zusammen verbracht und mit viel Ruhe & ohne Stress diese Fotos gezaubert.

 

Bombon im Winterwonderland

Der Winter mit seinen schönen Lichtstimmungen ist mir mit die liebste Jahreszeit für Pferdefotos.

Diese Serie entstand bereits im Dezember 2016 und hat es endlich in meinen Blog geschafft.

Das Fotoshooting mit Bombon entstand ganz spontan, denn ich wollte den Weihnachtskranz unbedingt am nächsten Tage testen. Also habe ich schnell nach einem passenden Model gesucht und früh morgens ging es in den Münchner Westen.

An einem mir vollkommen fremden Stall mit vollkommen fremden Pferden und Menschen haben wir es geschafft, diese Fotoserie mit super wenig Aufwand entstehen zu lassen. Es hat einfach alles gepasst.

Walking in a Winterwonderland