Hengstpower beim Workshop

Nachdem der nächste Workshop auf dem Lexenhof bereits steht und die Planung dafür schon in vollem Gange ist, möchte ich euch von den vergangenen Workshops berichten. Der erste Workshop dieses Jahr fand bei Dana und Thomas Schädle statt. Dana ist eine wunderbare Pferdefrau und eine sehr aktive Reiterin. Working Equitation, Ausbildung von Pferden, Beritt und Reitstunden gehören unter anderem zu ihrem Angebot. Dana und Thomas haben einen schönen Hof im Landkreis Landshut auf dem wir uns austoben durften.

Meine liebe Helferin Silvia und ich sind am Samstag früh zu Dana und Thomas gefahren und haben die letzten Vorbereitungen getroffen. Der Tisch wurde gedeckt, Dana sorgte sich um das Frühstücksbuffet, Hand-outs wurden ausgelegt und auch der Beamer musste noch richtig eingestellt werden. Dann warteten wir bei einer Tasse Café auf meine Workshopteilnehmer.

Das Wetter war genial, wie bestellt! Nach und nach trudelten meine lieben Kursteilnehmer am Hof ein, sodass wir pünktlich um 11 Uhr mit einer Vorstellungsrunde starten konnten. Jeder erzählte auf welchem Stand er ist und was er gerne lernen und intensivieren möchte. So konnten wir uns alle kennen lernen und nebenbei unser spätes Frühstück genießen.

Kurz danach haben wir uns an den Theorieteil gemacht. Von den Komponenten in der Kamera bis hin zum Ablauf eines Fotoshootings war alles dabei. Ein wichtiger Punkt war auch der Bildaufbau und seine Wirkung sowie Locationsuche und Co.

Mit der Locationsuche begannen wir nach unserem Theorieteil am Hof. Nachdem wir gemeinsam die schönsten Fleckchen gefunden haben und auch ein teil der Koppel absteckten ging es zu den Pferden. Uns standen wundervolle Lusitanohengste und schicke PRE´s zur Verfügung. Gemeinsam entschieden wir uns für das passende Equipment für das jeweilige Model und fingen mit einigen Portraitsituationen an. Danach durfte meine liebe Lena zusammen mit den Pferden vor unsere Kamera. Vor jeder Situation haben wir gemeinsam die richtigen Einstellungen heraus gefunden, sodass jeder die Situation mit der korrekten Belichtung fotografieren konnte. Nach den Portraits ging es für Actionfotos auf die Koppel. Eine riesige Wiese stand uns zur Verfügung welche wir im Vorhinein etwas absteckten um die besten Momente zu erwischen.

Eine geniale Kulisse hatten wir. Strahlend blauer Himmel, blühender Löwenzahl und ausdrucksstarke Hengste. Ein Traum vieler Fotografen.

Nachdem wir alle gewünschten Motive fotografiert hatte, ging es zur Nachbesprechung und Bildbearbeitung. Den Tag haben wir gemütlich mit einem leckeren Abendessen ausklingen lassen.

Der zweite Kurs am Sonntag war vom Aufbau her identisch. Leider war das Wetter nicht so schön wie am Samstag – davon liesen wir uns aber nicht stören und fotografierten die Pferde bei Regen auf dem Platz, da die Wiese zu nass und rutschig war.

 

Das sagt Elena zum Workshop:

Der Workshop war wirklich klasse und ich bin so begeistert, was sich dadurch alles bei mir verbessert hat! Viele Tipps hab ich mir zu Herzen genommen und immer wenn ich jetzt in alte Muster verfallen möchte, erinner ich mich wieder an deine Worte😉 Zuvor war ich sehr chaotisch und wusste nicht wirklich was ich will – genau das wollte ich bei dem Workshop lernen und genau das hab ich auch❤️ Es war sehr beeindruckend wie vielfältig du auf uns alle eingehen konntest.
Vielen vielen Dank für deine Motivation und deinen Input❤️

Feedback von Stephanie:

Der Workshop hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Obwohl ich meine Kamera gut kenne habe ich noch viel mitnehmen können.
Du warst sehr offen mit deinen Tipp’s und Trick’s, habe dadurch wundervolle Bilder mitnehmen können und der Tag verging wie im Flug 😊
Du hast gezeigt das man auch ohne eine große Fotografenausbildung und megaviel “schnickschnack” sehr erfolgreich selbstständig sein kann und dazu unheimlich nett und offen.
Man hat gesehen das du deinen Job liebst und uns was beibringen wolltest. Ich übe seit dem sehr viel, sogar mit der ein oder anderen aus dem Workshop 😀

Ein paar Ergebnisse aus dem Shooting gibt es natürlich auch zu sehen: